Johannes Wildner wird 2019 Chefdirigent des Sønderjyllands Symphony Orchestra

Ein Drei-Jahres-Sponsorvertrag des Sønderjyllands Symphony Orchestra mit dem ebenfalls im dänischen Sønderborg beheimateten Saitenhersteller Larsen Strings ermöglicht das Engagement von Johannes Wildner als Chefdirigent ab der Spielzeit 2019/20 für drei Jahre.

 

Der Chefdirigent ist aufgrund seiner künstlerischen Weichenstellungen und kontinuierlicher Arbeit für ein Symphonieorchester von essentieller Bedeutung. Larsen Strings unterstützt durch sein Sponsoring die bereits begonnene positive Entwicklung des Sønderjyllands Symphony Orchestra unter der Leitung von Johannes Wildner.

Der österreichische Dirigent stand seit mehr als dreißig Jahren regelmäßig am Pult des Sønderjyllands Symphony Orchestra. Seine Persönlichkeit, seine musikalische Sprache, seine Professionalität und seine Hingabe machten die künstlerische Arbeit mit ihm für das Orchester immer zu etwas Besonderem. Als sich die Möglichkeit für das Sponsoring ergab, war es daher, so Orchesterdirektor Nikolaj Andersen, „ein logischer und natürlicher Schritt, Johannes Wildner als Chefdirigenten an das Orchester zu binden“.

Noch vor seinem offiziellen Amtsantritt wird Johannes Wildner im Juni 2019 in einer Zusammenarbeit zwischen dem Sønderjyllands Symphony Orchestra und dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester Mahlers 6. Symphonie in Sønderborg und Flensburg dirigieren.

Der Österreicher Johannes Wildner studierte in Wien und Parma Dirigieren (bei Karl Österreicher, Otmar Suitner und Vladimir Delman), Violine und Musikwissenschaft. Seine Zeit als Mitglied der Wiener Philharmoniker und des Orchesters der Wiener Staatsoper prägte seinen Dirigierstil und sein Musizieren nachhaltig.

Nach ersten Chefpositionen bei der Staatsphilharmonie Košice, an der Prager Staatsoper und als Erster Ständiger Dirigent der Oper Leipzig war Johannes Wildner zehn Jahre lang Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen und Erster Gastdirigent des BBC Concert Orchestra in London. Seit 2014 ist er Intendant des österreichischen Opernfestivals Oper Burg Gars, und seit Herbst desselben Jahres ist er Universitätsprofessor für Dirigieren an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

Larsen Strings wurde 1990 von Laurits Th. Larsen gegründet. Er begann ursprünglich mit einer Cello-Saite. Heute ist Larsen Strings einer der bedeutendsten internationalen Saiten-Hersteller für Geigen, Bratschen und Celli.

Laurits Larsen zu Johannes Wildners Bestellung: „Auch wenn meine Zeit als Geiger im Orchester lange zurückliegt, bin ich nach wie vor mit meinen ehemaligen Kollegen in engem Kontakt und freue mich immer, Konzerte zu besuchen und die Entwicklung des Orchesters zu verfolgen. Von der Bestellung von Johannes Wildner, unter dem ich selbst auch gerne gespielt habe, zum Chefdirigenten verspreche ich mir eine Fortsetzung des Aufwärtstrends dieses für unsere Region so wichtigen Orchesters.“

Mozart: Johannes Wildner dirigiert die Zauberflöte in St. Petersburg

Im Rahmen des Festivals „Die Paläste St. Petersburgs“ bringt der ausgewiesene Mozart-Spezialist Johannes Wildner „Die Zauberflöte“ im Georgijewskii Saal des Michailowskii Palastes zur Aufführung. Es singen Solisten des Mariinski Theaters.

W. A. Mozart: Die Zauberflöte
Michailowskii Palast, St. Petersburg
17. November 2018

 

Konzerte: Johannes Wildner in Dortmund, Maribor und Wien – 10.–11.1o./25.10./26.10.

Beim Celloherbst am Hellweg dirigiert Johannes Wildner am 10. und 11. Oktober in Holzwickede und Dortmund bei zwei Konzerten mit Daniel Müller-Schott als Cellosolist Werke von P. I. Tschaikowsky und E. Bloch. Am 25. Oktober steht er mit einer Uraufführung des slowenischen Komponisten Jani Golob und Bruckners 1. Symphonie am Pult des Symphonieorchesters von Maribor. Tags darauf, am österreichischen Nationalfeiertag, dem 26. Oktober, leitet Johannes Wildner das Wiener Johann Strauss Orchester im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

Fritz Kreisler Violin-Wettbewerb: Johannes Wildner dirigiert Galafinale - 30.9.

Johannes Wildner wurde dieses Jahr wieder eingeladen, das Galafinale des Fritz Kreisler Violin-Wettbewerbs mit dem ORF RSO Wien am 30. September, 11 Uhr, im Wiener Musikverein zu dirigieren. Die drei Finalisten des Wettbewerbs interpretieren drei große Violinkonzerte im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins; danach entscheidet die Jury über den 1., 2. und 3. Preis.

Alpensymphonie: Johannes Wildner dirigiert Richard Strauss - 9.6.

Kurz bevor die Proben für seine diesjährige Sommerproduktion auf der Oper Burg Gars, Puccinis „Tosca“ beginnen, reist Johannes Wildner mit der Klangvereinigung Wien, dem Festivalorchester der Oper Burg Gars, nach Hof, um dort gemeinsam mit den Hofer Symphonikern am 9. Juni die Alpensymphonie von Richard Strauss aufzuführen. Tobias Melle wird das mächtige Tongemälde mit seinen Bildern noch sichtbarer machen.

Video

Termine

26. Dezember 2018 - 15. Januar 2019

Wiener Johann Strauss Orchester

Asien-Tournee (China, Japan, Taiwan)
Werke der Strauss Familie

 

 

25. und 26. Januar 2019

Laxenburger Schlosskonzerte

Webern-Kammerphilharmonie

 

29. März 2019, 19:30 Uhr

Freiheitshalle Hof, Festsaal
Hofer Symphoniker

N. W. Gade: Im Hochland op. 7

W.A. Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495 (Marc Gruber, Horn)
C. Nielsen: Symphonie Nr. 6 Sinfonia semplice

 

5./6./7. April 2019, 19:30
Kronach - Kreiskulturraum, Hofer Symphoniker

Glasunow, Alexander : Der Winter aus "Die Jahreszeiten", op. 67
Glasunow, Alexander : Der Frühling, op. 34
Hummel, J. N. : Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Haydn, Josef : Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Haydn, Josef : Symphonie Nr. 82 C-Dur

 

22. Mai 2019, 19:00 Uhr

Deutsches Haus, Flensburg

Sønderjyllands Sinfonieorchester gemeinsam mit dem
Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester
Mahler: Symphonie Nr. 6

 

23. Mai 2019, 19:00 Uhr

Konzertsaal im Alsion, Sonderborg

Sønderjyllands Sinfonieorchester gemeinsam mit dem
Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester
Mahler: Symphonie Nr. 6

 

18. Juli 2018, 20.00 Uhr

Oper Burg Gars - Premiere

L.V. Beethoven: Fidelio
weitere Vorstellungen:

20., 23., 25., 27. Juli 2019
1., 3., 6., 8. 10. August 2019