"Nur Kulturpolitik entwickelt die Gesellschaft zum Besseren"

Johannes Wildner hat die Wiener Musiziertradition von der Pike auf gelernt, sie als Geiger und vor allem auch als Dirigent in Europa und Fernost vermittelt. Seit 2013 ist er Intendant in Gars, seit 2014 Professor an der Musikuniversität – und hat, anlässlich seines Konzertes "Klassik-Hits im Goldenen Saal", mit Walter Weidringer vom Magazin des Musikvereines gesprochen: über Musik, Meisterwerke, die harte Wiener Schule ... und warum sich die Gesellschaft nur durch Kulturpolitik zum Besseren entwickelt. Hier das Interview zum Nachlesen.

Intendant Johannes Wildner präsentiert neues Programm der Oper Burg Gars

Mit „Don Carlo“, Guiseppe Verdis leidenschaftlicher Umsetzung von Friedrich Schillers mitreißendem Plädoyer für persönliche und politische Freiheit, das 2015 erstmals in der Oper Burg Gars gegeben wird, hat sich Intendant Johannes Wildner für ein großes Meisterwerk der Musik entschieden. Es inszeniert der deutsche Opernregisseur Thilo Reinhardt. 2016 folgt Verdis „Otello“ unter der Regie des britischen Regisseurs Michael McCaffery. „Ich will das Repertoire um wertvolle Werke der Opernliteratur erweitern, die selten im Sommertheater gespielt werden, sich aber hervorragend für Gars eignen, weil sie – unter anderem – auf einer Burg spielen und im Geiste der Volksoper geschrieben wurden", so Wildner. Alle Infos finden Sie auf www.operburggars.at

 

Shakespeare-Jubiläumskonzert mit dem Sinfonieorchester St. Gallen – 30. 11.

Zum 450. Geburtstag des Dichters William Shakespeare widmet das Sinfonieorchester St. Gallen dem wohl bedeutendsten Dramatiker der Welt ein Jubiläumskonzert am 30. November im den Tonhalle St. Gallen. Maestro Johannes Wildner dirigiert das Orchester St. Gallen unter dem Titel  „Shakespeare und die Romantiker“ mit einer  Werkauswahl, welche Auszüge von Otto Nicolais „Die lustigen Weiber von Windsor“, Antonín Dvořáks „Othello“,  Tschaikowskys „Romeo und Julia“ und  Mendelssohn-Bartholdys „Ein Sommernachtstraum“ umfasst.

 

Dritte Braunfels-CD von Johannes Wildner bei Dutton records

Aufgrund des großen Erfolgs der beiden bereits aufgenommenen CDs mit Musik von Walter Braunfels, nimmt Dutton records im November eine eine dritte CD mit weiteren Werken auf – wieder mit dem BBC Concert Orchestra unter der Leitung von Johannes Wildner. Alle Informationen über die zweite CD finden Sie hier.

China-Gastspiel dem Guangzhou Symphony Orchestra– 25.10.

Johannes Wildner gibt am 25. Oktober 2014 um 20.00 Uhr mit dem Guangzhou Symphony Orchestra  in der Guangdong Xinghai Concert Hall Mozarts Ouverture zur Oper „Die Zauberflöte", KV 620, das Violinkonzert Nr. 5 in A dur, KV 219 (Solist: Rainer Honeck) und Beethovens 3. Symphonie in Es-dur, Op.55 (Eroica).

 

Tea-Time-Concerts zum 150. Geburtstag von R. Strauss

Zum 150jährigen Geburtstag von R. Strauss dirigiert Johannes Wildner das Kammerorchester Concertino Wien am Sonntag, 12. Oktober 2014 im  Wiener Konzerthaus. Im Rahmen der „Tea-Time-Concerts“ werden  R. Strauss´ Metamorphosen für 23 Solostreicher gegeben, W.A. Mozarts Symphonie Nr. 2 in B-Dur und  J. Haydns Cellokonzert Nr. 2 in D-Dur.

 

Johannes Wildner dirigiert das Finale des Kreisler Wettbewerbs 2014 Wien - 18. 9.

60 junge Geiger aus 27 Nationen treten vom 9. bis 18. September in Wien beim renommierten Fritz-Kreisler-Wettbewerb an. Beim Galafinale am 18. September in Wiener Konzerthaus werden im Großen Konzerthaussaal die SiegerInnen gekürt – begleitet vom ORF Radio-Symphonieorchester unter der Leitung von Maestro Johannes Wildner. Alle Infos hier. 

Premiere! Intendant Johannes Wildner startet mit „Der Freischütz“ das Opern-Festival in Gars – ab 18.7.

„Erwarten Sie das Unerwartete!“, lautet das Credo und Erfolgsrezept des neuen Intendanten der Oper Burg Gars, Dr. Johannes Wildner, der am 18. Juli zur Premiere der Oper "Der Freischütz" lädt. Mit seinem neuen Team und einem hochkarätigen Ensemble will Wildner eine neue Ära einleiten und auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe setzen. "Wir werden aufregend, spannend und frech – so wie das Waldviertel!"
Alle Informationen hier: www.operburggars.at

 

"Ein überzeugendes Plädoyer für Johann Nepomuk Davids Orchesterschaffen"

"Wenn es heute im Plattenstudio an weniger geläufiges Repertoire des deutschsprachigen Raumes aus dem 20. Jahrhundert geht, ist der Name Johannes Wildner nicht fern – und auch hier gelingt es Wildner, zusammen mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien, ein überzeugendes Plädoyer für Davids Orchesterschaffen vorzulegen." Magazin Klassik.com
Die gesamte Kritik zur CD finden sie hier und hier.

 

Dr. Johannes Wildner folgt Berufung auf Lehrstuhl für Dirigieren

Dr. Johannes Wildner folgt zum 1.10.2014 einer Berufung auf den Lehrstuhl für Dirigieren der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Es ist ihm eine große Ehre, Freude und Verpflichtung, in der Tradition des großen Hans Swarowsky an der Universität, an der er selbst bei Karl Österreicher und Othmar Suitner ausgebildet wurde, sein Können, sein Wissen und seine berufliche Erfahrung an die aus aller Welt kommenden Studenten weiterzugeben und sie mit der Wiener Musiziertradition und Klangästhetik vertraut zu machen.

Mozart trifft Frenzel trifft Wildner – 18. 5.

"Mozart trifft Frenzel" – unter diesem Motto steht das Lions-Club Gala-Konzert am 18. Mai in Ried im Innkreis mit dem Festival Sinfonietta Linz unter der Leitung von Johannes Wildner. Dirigent Wildner, mit "Franz Xaver Frenzel" alias Friedemann Katt aus gemeinsamen Wiener Studienzeiten gut bekannt, ist  einer der langjährigen Weggefährten des Komponisten. Neben dessen Werken ist mit Mozarts "Prager Symphonie" auch eines jener Werke zu hören, von dem  Katt sagt: "Eines der schönsten Werke Mozarts." Details zum Download

Bericht Tips

Live im Radio: Intendant Wildner über die neue Oper Burg Gars – 8.5. und 20.6.

"Ich möchte die Menschen zum Kern der Musik führen. Wir werden spannend, aufregend und frech – so wie das Waldviertel!", ist der neue Intendant der Oper Burg Gars, Dr. Johannes Wildner, der kürzlich sein Team und das Ensemble vorgestellt hat, überzeugt.  Am 8. 5. spricht der Dirigent bei Christoph Wellners "Rubato-Studio" (12.07-13.00 Uhr) auf Radio Stephansdom über seine Konzepte und was das Publikum erwartet  – am 20. 6. im Rahmen der Sendung "Intrada" auf Ö1.

BBC Concert Orchestra: „A Captive Audience“ in London – 24.6.

Unter der Leitung von Johannes Wildner nimmt sich das BBC Concert Orchestra, dessen Erster Gastdirigent Wildner ist, Werken an, die im deutschen Internierungslager Ruhleben und im Londoner Lager Alexandra Palace komponiert oder dort im Konzert gespielt wurden. "Made up of men of fighting age who were in the wrong place at the wrong time, both camps formed orchestras. Together they put on concerts for their fellow captives, maintaining their sense of self and the spirit of their homelands. The orchestra perform a selection of music played and written in the camps alongside readings of letters and poetry to tell the real-life story of the prisoners."
Weitere Informationen: "A Captive Audience“, 24. 6., London.

Alles Strauss: Johannes Wildner im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins - 1.5.

Unter der Leitung von Maestro Johannes Wildner gibt das Wiener Johann Strauss Orchester bei der Matinee am Staatsfeiertag, 1. Mai um 11 Uhr, im Goldenen Saal des Musikvereins u.a. Werke von Johann Strauss, Johann Strauss Sohn und Josef Strauss. Wildner arbeitet regelmäßige mit der international bekannten Formation zusammen – zuletzt mit einer sehr erfolgreichen Mexiko-Tournee im November 2013 und einmal jährlich bei einer Japantournee.  Das detailliertes Programm für den 1. Mai finden Sie hier.

Maestro Wildner kehrt zur Staatsphilharmonie Košice zurück - 24.4.

Zur Eröffnung des "Košice Music Spring Festival" kehrt Johannes Wildner am 24.4. zur Staatsphilharmonie Kosice, wo er seine erste Chefposition innehatte, zurück. Unter seiner musikalischen Leitung gibt die Slowakische Staatsphilharmonie Beethovens Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester, sowie Werke von Vladimir Godár und Max Bruch. Weitere Informationen finden Sie hier.


Wildner präsentiert das Ensemble der Oper Burg Gars

Die Oper Burg Gars unter der musikalischen und künstlerischen Leitung von Maestro Johannes Wildner lässt mit einem neuen, ideenreichen Team und einem hochkarätigen Ensemble aufhorchen. „Erwarten Sie das Unerwartete!“, lautet das Credo des neuen Intendanten, der sein neues Team und das Ensemble vorgestellt hat. Mit diesem will er eine „Garser Dramaturgie“ einleiten und auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe setzen. Wildner selbst, u. a. seit 2010 Erster Gastdirigent des BBC Concert Orchestra in London, leitet das junge österreichische Projektorchester "Klangvereinigung Wien", das seit seiner Gründung 2009 bereits national und international Aufsehen erregt hat.  "Der Freischütz" - Oper Burg Gars

Wildner leitet zweite Braunfels-Aufnahme mit BBC Concert Orchestra

Nach Erscheinen der ersten CD (Dutton Records) mit dem „Klavierkonzert op. 21“, „Ariels Gesang“ und der „Schottischen Phantasie“ von Walter Braunfels leitet Johannes Wildner als Erster Gastdirigent des BBC Concert Orchestra von 7.-10. 4. in London die Aufnahmen für die zweite CD mit Werken des deutschen Komponisten. „Einer der Kernpunkte meiner Arbeit ist, die Geschichte der Klangästhetik der Musikkultur angesichts der neuen Erkenntnisse nicht über Bord zu werfen, sondern mit den aus dieser Entwicklung resultierenden Veränderungen harmonisch zu verbinden“, so Wildner.

Zweite J. N. David-CD mit dem RSO Wien für cpo

Nach Erscheinen der Symphonien Nr. 1 und 6 von Johann Nepomuk David im Jänner 2014 bei cpo leitet Maestro Johannes Wildner von 24.-28. 3. die Aufnahmen der Symphonien 3 und 7 des österreichischen Komponisten. Es spielt das RSO Wien.
„(…) Seine Werke sind von solch instrumentaler Differenziertheit, von solch einprägsamer Motivik, dass man ihnen nur hingerissen lauschen kann." Concerti 02 / 2014
"Extremely fine performances of symphonies by Johann Nepomuk David from Johannes Wildner and the ORF Radio-Symphonieorchester Wien on a new release from CPO"" The Classical Rewiever

Le Nozze di Figaro am Carlo Felice, Genova

Johannes Wildner wieder als Mozart-Spezialist nach Genua eingeladen.

Nach dem großen Erfolg mit der "Zauberflöte" vor gut zwei Jahren, kehrte Johannes Wildner diesmal für eine Neueinstudierung von "Le Nozze di Figaro" ans Teatro Carlo Felice zurück. Wieder konnte er mit dem Orchester und dem jungen Sänger-Ensemble sehr intensiv an den stilistischen und klanglichen Besonderheiten Mozarts arbeiten. Publikum und Kritik nahmen das Ergebnis dieser Arbeit, die am 14.3. auch live im Internet gestreamt wurde, mit großer Begeisterung auf: "In buca, Johannes Wildner ha degnamente omaggiato il connazionale con una direzione ora brillante e slanciata, ma senza eccesso,  ora morbida e delicata, ma mai appesantita."

„Neue Ära“: Oper Burg Gars verpflichtet Johannes Wildner als Intendanten

“Die Ernennung signalisiert den Beginn einer neuen Ära für die Opern Festspiele Gars am Kamp“, so die beiden Geschäftsführer Heribert Reisinger und Stephan Nistler. “Von den durchwegs hochkarätigen Bewerberinnen und Bewerbern um die künstlerische Leitung der Freiluft Oper Gars hat uns bei Dr. Johannes Wildner neben seiner internationalen Erfahrung und seiner hohen musikalischen und organisa-torischen Qualität besonders seine Begeiste-rungsfähigkeit angesprochen. Wir sind überzeugt, dass dieser Funke der Begeisterung auf das Publikum überspringt.“

Weiterlesen...

Video

Termine

26. Dezember 2018 - 15. Januar 2019

Wiener Johann Strauss Orchester

Asien-Tournee (China, Japan, Taiwan)
Werke der Strauss Familie

 

 

25. und 26. Januar 2019

Laxenburger Schlosskonzerte

Webern-Kammerphilharmonie

 

29. März 2019, 19:30 Uhr

Freiheitshalle Hof, Festsaal
Hofer Symphoniker

N. W. Gade: Im Hochland op. 7

W.A. Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495 (Marc Gruber, Horn)
C. Nielsen: Symphonie Nr. 6 Sinfonia semplice

 

5./6./7. April 2019, 19:30
Kronach - Kreiskulturraum, Hofer Symphoniker

Glasunow, Alexander : Der Winter aus "Die Jahreszeiten", op. 67
Glasunow, Alexander : Der Frühling, op. 34
Hummel, J. N. : Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Haydn, Josef : Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Haydn, Josef : Symphonie Nr. 82 C-Dur

 

22. Mai 2019, 19:00 Uhr

Deutsches Haus, Flensburg

Sønderjyllands Sinfonieorchester gemeinsam mit dem
Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester
Mahler: Symphonie Nr. 6

 

23. Mai 2019, 19:00 Uhr

Konzertsaal im Alsion, Sonderborg

Sønderjyllands Sinfonieorchester gemeinsam mit dem
Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester
Mahler: Symphonie Nr. 6

 

18. Juli 2018, 20.00 Uhr

Oper Burg Gars - Premiere

L.V. Beethoven: Fidelio
weitere Vorstellungen:

20., 23., 25., 27. Juli 2019
1., 3., 6., 8. 10. August 2019